smartmelts Magazin

Kurkuma – Das gesunde Superfood

Kurkuma – Das gesunde Superfood

Kurkuma – Das gesunde Superfood

Kurkuma ist über 12 Millionen Jahre alt und zählt aufgrund seiner gesundheitsförderlichen und entzündungshemmenden Wirkung eindeutig zu den bekanntesten Superfoods der heutigen Zeit. Kurkuma stammt ursprünglich aus Indien und zeichnet sich insbesondere durch seine intensiv goldgelbe Farbe aus. Die charakteristische Farbe erhält der Kurkuma durch den Inhaltsstoff Curcumin. Darüber hinaus besteht Kurkumapulver aus ätherischen Ölen, Harzen, Eiweißen und Zuckerverbindungen.

Was ist Kurkuma?

Die Kurkuma-Pflanze zählt zur Familie der Ingwergewächse. Seine Triebe, in denen der Kurkuma seine wertvollen Nährstoffe sammelt, wachsen unter der Erde. Zur Ernte werden die Triebe in der Sonne getrocknet und in der Regel zu feinem Pulver verarbeitet.

Kurkuma in der Medizin

Vor allem in Indien und Asien kommt Kurkuma bereits seit vielen Jahrtausenden als Heilpflanze zum Einsatz. Seit einigen Jahren kommen auch in Deutschland vermehrt Mittel aus Kurkuma zum Einsatz. Das Ingwergewächs hat insbesondere antientzündliche Effekte im Körper. Kurkuma wirkt zudem effektiv bei Blähungen und Völlegefühl. Daher kommt Kurkuma besonders bei Verdauungsbeschwerden oder Leberprobleme zum Einsatz.

Trotz des steigenden Einsatzes von Kurkuma in der (alternativen) Medizin ist ein wissenschaftlicher Effekt auf gewisse Erkrankungen bislang nicht nachgewiesen. Dennoch wirkt Kurkuma im Organismus zweifelsohne entzündungshemmend und antioxidativ. Demnach hilft Kurkuma, Oxidationsvorgänge zu bremsen und somit Zellschädigungen zu verhindern. Demnach könnte Kurkuma insbesondere für den Einsatz von entzündungsbedingten Erkrankungen zum Einsatz kommen. Bislang beschränken sich die Ergebnisse jedoch auf Laboruntersuchungen.

Gesunder Geheimtipp – „Goldene Milch“

Ursprünglich kommt die goldene Milch aus der ayurvedischen Tradition. Heute liegt die goldene Milch absolut im Trend. Durch die vielen gesunden Inhaltsstoffe wirkt die Goldene Milch vor allem entzündungshemmend und stärkt zudem die Immunabwehr. Darüber hinaus wird der Goldenen Milch nachgesagt, dass sie die Alterung der Haut verlangsamt und die Entgiftung des Körpers unterstützt.

Für die goldene Milch werden neben 20 Gramm Kurkuma folgende Zutaten benötigt:

  • 20 Gramm Ingwer
  • 0,5 Liter Milch oder alternativ Pflanzendrink
  • Etwas Pfeffer, Kardamom-Gewürz und Zimt
  • 2 TL Honig (flüssig)

Die gesunde Milch ist besonders empfehlenswert bei entzündungsbedingten Erkrankungen wie Adipositas, Arthrose oder Blasenentzündung.

Fazit

Kurkuma ist mehr als nur ein hervorragendes Gewürz für ein leckeres Curry. Es hat mit seinen zahlreichen gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen vor allem eine entzündungshemmende Wirkung. Bislang beschränken sich die vielversprechenden Ergebnisse jedoch häufig auf Untersuchungen in klinischer Umgebung und die Wirkung an Menschen ist noch nicht ausreichend untersucht. Dennoch sind die Ergebnisse vielversprechend und die Goldene Milch schmeckt köstlich – Ausprobieren ist in jedem Fall empfehlenswert!

Quellen

https://www.br.de/wissen/kurkuma-gewuerz-pulver-kurkumin-superfood-goldene-milch-gesund-102.html
https://www.apotheken-umschau.de/medikamente/heilpflanzen/kurkuma-verdauungsfoerdernd-und-entzuendungshemmend-736457.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Kurkuma

Einen Kommentar hinterlassen